Ein Fluss, ein Floß, ein Gruß des Leids

Eine Woche nach der Grabpflegeaktion mit Jugendlichen auf dem „Friedhof der Namenlosen“ in Wien, überreichte ein Vertreter für AETERNA Spendengelder von rund € 5.000. Sie gingen an die Friedhofsverwaltung, an die Bildungseinrichtung „Jugend am Werk“, die sich für die gesellschaftliche Integration von beruflich benachteiligten jungen Menschen stark macht und an den nahegelegenen Anglerverein, der das Gedenken an die in der Donau Ertrunkenen hochhält. Ihnen zu Ehren wurde an dem Tag dort, wie jedes Jahr, ein mit Kerzen und Blumen geschmücktes Floß in die Wellen der Donau gelassen – auf ihrem Weg zum Schwarzen Meer.

Zur Fotogalerie…