Hoffnung braucht der Mensch – und das Licht: Hilfe für Bergbauern in Südtirol

Dass diese Tradition vielerorts noch tief verwurzelt ist und überliefert wird, zeigt niemand besser als dieser kleine Junge aus dem Sarntal in Südtirol. Mit den flackernden Symbolen des Gedenkens verwandelten sie den Friedhof der Gemeinde Durnholz in ein Lichtermeer. Anlass war die Übergabe einer Geldspende des Hamburger Öllichte-Herstellers “AETERNA” an die Bergbauernhilfe in Bozen. Sie … Weiterlesen …

Ein Fluss, ein Floß, ein Gruß des Leids

Eine Woche nach der Grabpflegeaktion mit Jugendlichen auf dem „Friedhof der Namenlosen“ in Wien, überreichte ein Vertreter für AETERNA Spendengelder von rund € 5.000. Sie gingen an die Friedhofsverwaltung, an die Bildungseinrichtung „Jugend am Werk“, die sich für die gesellschaftliche Integration von beruflich benachteiligten jungen Menschen stark macht und an den nahegelegenen Anglerverein, der das … Weiterlesen …

Allerheiligen: Wenn das Licht der Jugend den Namenlosen Seelenfrieden gibt

Wien – AETERNA Lichte-Sozialaktion auf dem “Friedhof der Namenlosen”: Hier bekommt auch der unbekannte Tote noch ein ehrendes Gedenken, ein Licht der Erinnerung. Junge Gärtnerlehrlinge und angehende Floristinnen, Auszubildende der Wiener Bildungseinrichtung “Jugend am Werk” verleihen den Gräbern namenloser Menschen einen länger bleibenden Glanz. In der Dämmerung geben die Grablaternen ein mystisches Licht. Eine Aktion … Weiterlesen …

Arm und verlassen, am Lebensende – das Recht auf langsames Vergessen pflegen

Würzburg – Am Holz hält ein rostiger Nagel noch schwach die Klarsichthülle. In ihr das verblassende Bild eines Mannes, gerade mal 57 Jahre, wie es der Insignie des schlichten Kreuzes zu entnehmen ist. Das beiliegende kleine Bild zeigt einen Binnenfrachter, wie man ihn täglich auf dem Main fahren sieht. Es lässt darauf schließen, dass hier … Weiterlesen …

Vergessene Gräber – die Erinnerung bewahren

Berlin – Anfang November, ein für diese Zeit ungewöhnlich goldener Herbstsonntag neigt sich dem Ende. Mitglieder der katholischen DPSG, der Deutschen Pfadfinder Sankt Georg, scharren, hacken, graben, setzen immergrüne Pflanzen. Der Stahnsdorfer Südwestkirchhof, ein Waldfriedhof am südlichen Stadtrand von Berlin, ist dankbar für die Pflege jener Gräber, die kaum einer mehr kennt oder besucht, über … Weiterlesen …